-> Rezept ausdrucken <-

Kalter Hund

Lukullus, Kellerkuchen, Zebrakuchen oder was es sonst noch für Namen für den Schokoladenkuchen aus dem Kühlschrank gibt


Zutaten :

300 g
225 g

300 g
120 g
200 g

8 EL

2

 

Kokosfett

Butterkekse
Puderzucker
Kakao
Kuchenglasur

Wasser

Eier


Kalter Hund oder Kalte Schnauze ist ein Kekskuchen, der nicht gebacken wird. Er wird im Kühlschrank aufbewahrt und muss gut durchkühlen. Kalter Hund ist im Kühlschrank, mehrere Tage bis zu einer Woche haltbar, dazu wird er in Alufolie gewickelt und kühl gestellt.

Kokosfett in einen Topf geben und auf mittlerer Temperatur erwärmen. Den Topf vom Herd nehmen und das Kokosfett ein wenig abkühlen lassen. Puderzucker und Kakao in eine Schüssel mischen. Eier in eine 2. Schüssel geben und schaumig rühren. Danach vorsichtig die Puderzucker Kakao Mischung unterrühren. Heißes Wasser zufügen und die Kakaomasse glatt rühren. Eine Kastenform leicht einfetten und mit Pergamentpapier auskleiden.  Die Schokoladenmasse in den Boden der Form einfüllen, bis der Boden bedeckt ist und glatt verstreichen. Darüber eine Schicht Butterkekse legen und leicht andrücken. Bei allen weiteren Schichten nur noch 

1 Lage Schokoladenmasse auf die Butterkekse geben und glatt streichen.

Wechselnd fortfahren, bis die Kastenform voll ist. Den Kuchen mindestens 1 Tag in den Kühlschrank stellen, bis er gut durchgekühlt ist. Den Kuchen stürzen und das Pergamentpapier vorsichtig abziehen. Kuchenglasur im heißen Wasser nach Packungsanleitung schmelzen und über den Kuchen gießen. Bis zum Anrichten wird der Kuchen im Kühlschrank aufbewahrt. Die oberste Schicht sowie Seiten und Boden sind aus Schokoladenmasse.

Guten Appetit


Tipp: Am Besten schmeckt der Kuchen wenn man dünne Scheiben schneidet. 

Gib lieber zwei Stücke auf einen Teller als ein dickes.


-> Rezept ausdrucken <-